Ihre Weine

Eine kleine bunte Auswahl

Die Erzeugung meiner eigenen Weine begann mit dem Abschlussprojekt des Wirtschafters für Weinbau und Oenologie im Jahr 2014.

Meine Wahl viel auf einen Gewürztraminer der fruchtig und mit Restsüße ausgebaut werden sollte. Der Gewürztraminer umfasste eine Fläche von 25ar. Vom Rebschnitt über den Ausbau im Keller bis hin zur Vermarktung wurden alle Arbeitsschritte ausschließlich von mir durchgeführt.

Das Cuveé Green is Crazy entstand ebenfalls im Jahr 2014. Für das Cuveé habe ich extra die Sorten Sauvignon blanc und Cabernet blanc angelegt. Mir haben diese zwei Sorten besonders gut gefallen, weil sie mit ihrem grünem Charakter spritzige und frische Weine ergeben.

Mit dem Jahrgang 2015 kam zusätzlich der Chardonnay Barrique hinzu. In meinen Ausbildungsbetrieben wurde viel mit Weißwein im Barrique gearbeitet und das wollte ich auch versuchen. Mein Zeil war es einen Chardonnay mit leichten Barriquenoten zu erzeugen.
 
Im Juni 2017 habe ich dann mein ersten Rotwein abgefüllt, das Cuveé Geschwisterliebe. Ein fruchtiges Cuveé aus Spätburgunder, Regent und Dornfelder das sechs Monate im Holzfass gereift ist. Das Cuveé habe ich für meine Geschwister David und Hanna gemacht. So wie wir, ein wenig stur und bockig sind und am Ende doch einfühlsam, zeichnet sich auch das Cuveé aus.

Der Green is Crazy ist ein Cuveé aus Sauvignon blanc und Cabernet blanc. Ein fruchtiger Wein für die Sonnenstunden auf der Terrasse. Die zwei Sorten wurden "grün" ausgebaut. Der Sauvignon blanc wurde nur einmal sehr früh entblättert und mit 82 Grad Oechsle gelesen. Der Cabernet blanc ist sehr kräftig in seinen grünen Aromen wie grüne Bohne und wurde mit 92 Grad Oechsle gelesen. Zusammen ergeben Sie ein tolles fruchtiges an grüne Aromen erinnertes Cuveé.

Der Chardonnay Barrique wurde bereits im Weinberg auf einen geringen Ertrag gestellt und nach einer ausgeprägten Reife geerntet. Nach der Lese vergärte der Saft in einem Barriquefass in welchem er insgesamt sechs Monate lagerte. Das Ziel von Julia war ein trockener Chardonnay. Da allerdings der Wein oftmals seinen eigenen Kopf hat und die Gärung früher als geplant beendete, resultierte schließlich eine Restsüße von 12,7g/l. Die Restsüße steht dem Wein jedoch sehr gut. Der durch das Barriquefass eingebrachte Holzton steht hierbei nicht allein im Vordergrund.

Der Gewürztraminer Spätlese ist der perfekte Einstieg in die Weinwelt. Ein fruchtiger, süffiger Wein welcher sehr gut zum Dessert genossen werden kann. Im Weinberg wurde viel Arbeit in die Sorte investiert. Bereits beim Anschnitt wurde auf einen geringen Ertrag und eine gute Qualität geschnitten. Mit viel Handarbeit im Weinberg entstanden schöne lilafarbene Trauben mit einem Mostgewicht von über 100 Grad Oechsle. Der Wein eignet sich besonders für gemütliche Abendstunden.

Es gibt den Vatertag und den Muttertag und was ist mit unseren Geschwistern? Für die gibt es jetzt die Geschwisterliebe! Es ist ein Cuveé aus Spätburgunder, Regent und Dornfelder: Je 100 Liter wurden nach der Gärung zusammen in ein Barriquefass gelegt um dort vier Monate zu reifen.
Es ist noch ein junger Rotwein und im Geschmack sind leichte Bittertöne der Gerbstoffe zu erkennen welche sich aber in den kommenden sechs Monaten deutlich reduzieren werden.